Welpen

Kursleiter  – Daniela Schoberleitner

Samstag      13:30h bis 15:00h
Mittwoch    18:00h bis 18:30h

Welpenkurs:

In der Welpenzeit des Hundes läuft neben der grundlegenden körperlichen vor allem die charakterliche Entwicklung, also die Prägung bzw. Sozialisierung ab. Die wichtigste, weil Erziehungsgundlagen setzende Phase der Hundeerziehung findet somt bereits in den sogenannten Welpenschulen statt.

Der Welpenkurs dient hauptsächlich dazu, spielerisch zu lernen und sich aufeinander einzustellen. Dabei geht es sowohl um die Beziehung Mensch – Hund als auch um die Beziehung der Welpen untereinander. Das Mindestalter für die Welpen-Schule beträgt 8 Wochen.

Warum zum Welpenkurs?

Viele Hundebesitzer glauben nach wie vor, der Hund kann erst ab dem 6. oder gar 12 Monat erzogen werden. Das ist grundsätzlich FALSCHJe früher die Erziehung des Welpen beginnt, desto weniger hat der Hund Gelegenheit, Falsches zu lernen!

Was wird gelernt?

  • Kennenlernen anderer Hunde durch Freilauf unter Aufsicht eines Trainers
  • Richtiges Spielen mit dem Hund
  • Aufbau von gegenseitigem Vertrauen durch gemeinsames meistern verschiedener Aufgaben
  • Kennenlernen „gefährlicher“ Alltagsgegenstände (z.B. Regenschirm, Schüsse..)
  • Großer Wert wird auf das Herankommen auf Rufen gelegt
  • Übungen wie Sitz und Platz in spielerischer Weise
  • Bewältigung von Alltagssituationen durch Training außerhalb des Kursgeländes (Spaziergang, verschiedene Hindernisse überwinden…)

Kommentare sind geschlossen.